Dysarthrie

 

 

Eine Dysarthrie ist eine Sprechstörung, welche durch eine Schädigung des Gehirns entsteht und auch Folge einer neurologischen Erkrankung (z.B. Morbus Parkinson, Multiple Sklerose) sein kann.

Betroffen ist hier die Muskulatur der am Sprechen beteiligten Funktionen, wozu Atmung, Stimme und Aussprache gehören. Therapieziel ist es, die Verständlichkeit des Sprechens zu verbessern und die persönlichen Fähigkeiten einzusetzen.

 

Praxis für Logopädie

   Paracelsus Klinik Osnabrück  

 Termine nach Vereinbarung

Tel.: 0541-58049229